Startseite
Neuigkeiten
Trainingszeiten
Spielpläne usw.
Archiv 2008/09
Fotos
Geschichte
Impressum
Spielbericht 07./08.02.2009

VG-Herren als Tabellenzweiter-Bezwinger-Bezwinger

VG-Damen II weiterhin ohne Satzverlust an der Spitze

Hart erkämpfter Teilerfolg f ür VG-Damen III

Pressemitteilung vom 08.02.2009

 

LaPeKa/Osterode (Co) Am Wochenende waren drei Teams der VG LaPeKa/Osterode im Punktspieleinsatz: die Damen II und III und die Herren. Alle Mannschaften mussten reisen.

Die VG-Herren setzen ihre Aufholjagd im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga erfolgreich fort. Mit 3:1-Sätzen konnte man sich gegen den SFC  Harz-Weser durchsetzen, der vorher überraschend mit 3:1 gegen den Tabellenzweiten MTV Grone siegreich war. Die zum Teil knappen Satzergebnisse zeigen aber, dass man hart um den Erfolg ringen musste. Bereits im ersten Satz wurde es nach einer 24:19-Führung noch einmal eng für die VG, ehe der Satzgewinn mit 25:23 fest stand. Im zweiten Satz konnten die Herren aus LaPeKa und Osterode einen 12:19-Rückstand in eine 20:19-Führung verwandeln und kassierten auch beim 24:22 noch einmal den Ausgleich,  bevor der Satz mit 26:24 gesichert wurde. Nach einer „Auszeit“ im dritten Satz (12:25) konnten die VG-Herren aber im vierten Satz das Heft wieder in die Hand nehmen und gaben die schnelle 7:2-Führung nicht mehr her. Angefeuert von zahlreichen VG-Fans wurde dieser Satz klar mit 25:14 gewonnen. Die Herren der VG LaPeKa/Osterode bleiben trotz dieses 3:1-Erfolges zwar weiterhin Schlusslicht in der Bezirksliga, konnten sich aber bis auf zwei Punkte an das rettende Ufer heran kämpfen. Für die VG spielten: Gunter Elias, Holger Harms, Sebastian Knoth, Stefan Löding, Andreas Seyer, Frederic Traupe, und Peter Warneke unter Betreuung von Dr. Joachim Cordes.

Auch die VG-Damen II setzen ihre Siegesserie in der Meisterrunde der Kreisliga fort. Nachdem Lauterberg sich überraschend gegen den TSV Nesselröden II mit 0:3 geschlagen geben musste, trafen die Mädchen der Volleyball-Gemeinschaft anschließend auf ein deutlich stärker agierendes Gastgeber-Team. Obwohl die junge VG-Mannschaft sich nicht in Bestform präsentierte und Melanie Oberbeck ersetzen musste, gelang ein klarer 3:0-Erfolg beim MTV Lauterberg mit Satzergebnissen von 25:20, 25:23 (nach 22:15-Führung) und 25:20. Damit bleibt das Team von Trainerin Susanne Cordes weiterhin ohne Satzverlust an der Spitze der Kreisliga-Meisterrunde. Für die VG II spielten: Melissa Cordes, Tabea Georges, Alena Knabe, Annika Oberbeck, Kristin Preuß und Celina Tämmerich.

Erst am Sonntag bestritt die Damen III der VG ihre Spiele der Kreisliga-Abstiegsrunde beim TSV Schwiegersausen I und gegen die SG Münden IV. Gegen die Gastgeber konnte man den ersten Satz mit 25:21 gewinnen, doch danach folgten drei Satzverluste mit jeweils 16:25 Punkten, was die 1:3-Niederlage nach fast zwei Stunden Spielzeit besiegelte. Die VG III agierte zu unbeweglich und produzierte zu viele Eigenfehler in diesem Spiel. Gegen die junge Mannschaft aus Münden, die sich als C- und D-Jugend für die Landesmeisterschaften qualifizieren konnte, wurden die ersten beiden Durchgänge mit 25:13 und 25:22 gewonnen. Danach „riss der Faden“ im Spiel der VG III und die lange Spielzeit machte sich bemerkbar. Mit 18:25 und 12:25 wurden die Folgesätze abgegeben, so dass der Entscheidungssatz gespielt werden musste. Hier besann sich das VG-Team aber wieder auf seine Stärken und legte sofort eine 8:3-Führung vor, die bis zum 15:10-Satzgewinn ausgebaut wurde.  Dieser schwer erkämpfte 3:2-Erfolg wurde erzielt durch Duygu Duru, Nelly Fuchs, Darja Kaluger, Vanessa Knappe, Mareike Kumm, Katharina Renner und Mona Schwerthelm.