Startseite
Neuigkeiten
Trainingszeiten
Spielpläne usw.
Archiv 2008/09
Fotos
Geschichte
Impressum
Spielbericht 08.11.2008

VG-Damen II weiter Spitze

Doppelsieg für Bezirksliga-Damen

Pressemitteilung vom 09.11.2008

LaPeKa/Osterode (Co) Am Samstag hatten vier Teams der Volleyball-Gemeinschaft Heimrecht in der Osteroder Lindenberghalle.

Die Kreisliga-Damen III der VG hielten gegen den Tabellenzweiten TSV Schwiegershausen II trotz einer 0:3-Niederlage (20:25, 7:25, 20:25) zumindest in den Sätzen 1 und 3 gut mit. Gegen den Tabellennachbarn MTV Lauterberg schien man im ersten Satz beim 7:25 noch nicht auf dem Feld. Danach steigerte sich das VG-Team und gewann mit 25:17 den zweiten Durchgang. Einem erneuten 14:25-Satzverlust folgte wieder ein ausgeglichener Satz, doch mit einem 22:25 wurde die durchaus vermeidbare 1:3-Niederlage besiegelt. Für die VG III spielten: Duygu Duru, Nelly Fuchs, Darja Kaluger, Vanessa Knappe, Mareike Kumm, Katharina Renner, Mona Schwerthelm und Linna Sommer.

Die VG-Damen II mussten gegen den TSV Schwiegershausen I mit Melissa Cordes (erkrankt) und Lena Minich (verletzt) zwei Stammspielerinnen ersetzen. Trotzdem gelang den VG-Mädchen ein ungefährdeter 3:0-Erfolg mit Satzergebnisseen von 25:13, 25:15 und 25:17 (nach 24:11-Führung!). Mit dem erneuten Sieg bleibt das VG-Team mit ihrer Trainerin Susanne Cordes weiter ungeschlagen an den Spitze der Kreisliga-Tabelle.  Für die VG II spielten: Tabea Georges, Alena Knabe, Annika Oberbeck, Melanie Oberbeck, Kristin Preuß und Celina Tämmerich.

Am Nachmittag hatten die Damen I der Volleyball-Gemeinschaft den MTV Herzberg II und die SG Lenglern zu ihren Bezirksliga-Punktspielen zu Gast. Herzberg II trat offensichtlich nur mit einer „Not-Mannschaft“ an, denn der 3:0-Sieg der VG war nur Formsache. Beim 25:17, 25:7 und 25:4 (!!!) hatten die Gäste nie eine Chance. Dieser erste Saisonerfolg motivierte die Damen aus LaPeKa und Osterode zu mehr: auch gegen den Tabellendritten aus Lenglern witterte man jetzt eine Chance. Mit 25:17 wurde der erste Durchgang klar gewonnen, doch die Folgesätze gingen mit 21:25 und 14:25 verloren. Die Damen der Volleyball-Gemeinschaft steckten aber nicht auf und kamen durch ein 25:16 zum Satzausgleich. Im Entscheidungssatz lag man durchweg vorn und durch ein 15:11 wurde der überraschende 3:2-Erfolg eingefahren. Mit diesem Doppelsieg haben die Damen I der VG LaPeKa/Osterode wieder den Anschluss an das Tabellenmittelfeld hergestellt. Die VG I spielte mit: Spielertrainerin Anja Biel, Kim Deparade, Svenja Hubensack, Saskia Lessenich, Sabrina Limburg, Atanasia Pashalidou, Elke Preuß, Ann-Christin Seyer und Daniela Wunderlich.

Nicht so erfolgreich verlief der Nachmittag für die Herren der VG LaPeKa/Osterode. Gegen den Tabellenzweiten 1.VC Pöhlde II lag man im ersten Satz bis zum 20:20 immer in Führung, um durch unnötige Fehler noch mit 21:25 zu unterliegen. Die folgenden Sätze gingen mit 16:25 und 17:25 anschließenden klar verloren, womit die 0:3-Niederlage fest stand. Gegen  den SFC Harz-Weser gewann man den ersten Durchgang klar mit 25:16, danach entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch. In zweiten Satz lag die VG bereits mit 23:22 vorn, ehe der SFC sich den Satz mit einem knappen 25:23 holte. Noch dramatischer verlief der dritte Satz Hier hatte die VG beim 24:23 bereits einen Satzball und wehrte anschließend zwei Satzbälle der Gäste ab. Dann war das Glück auf Seiten des SFC, denn mit 28:26 (!) ging auch dieser Satz an die Gäste. Damit war das Spiel entschieden, denn mit 18:25 gab man auch Satz 4 ab, was eine 1:3-Niederlage bedeutete. Wie eng es zuging, zeigt die Gesamt-Ballbilanz von 92:94 aus Sicht der VG in diesem Match. Die Herren der VG LaPeKa/Osterode bleiben nach diesen erneuten Niederlagen Letzter der Bezirksliga. Für die VG spielten: Dr. Joachim Cordes, Gunter Elias, Martin Frank, Holger Harms, Iwan Heckmann, Sebastian Knoth, Stefan Löding, Andreas Seyer, Frederic Traupe, und Peter Warneke.