Startseite
Neuigkeiten
Pressespiegel
Beach-Volleyball
City-Beachcup
Trainingszeiten
Spielpläne usw.
Archiv
Geschichte
Impressum
Vorschau 14.11.2009

VG-Herren zum Bezirksliga-Derby in Pöhlde

U14-Jugend-Teams mit Heimrecht in der Lindenberghalle

Pressemitteilung vom 11.11.2009

LaPeKa/Osterode (Co) Am Samstag sind bis auf die Damen II erneut alle Punktspiel-Teams der VG LaPeKa/Osterode im Einsatz.  Heimrecht genießen am Vormittag die beiden U14-Jugend-Teams, reisen müssen am Nachmittag die Damen I und Herren zu ihren Bezirksliga-Punktspielen.

Bereits ab 10.00 Uhr erwarten die beiden U14-Jugend-Teams der VG LaPeKa/Osterode in der Osteroder Lindenberghalle ihre Gäste zu Spielen der Jugendspielrunde. Die VG I trifft dabei auf DJK Kolping Northeim I und TSC St. Andreasberg II, die VG II hat den 1.VC Pöhlde I und TSC St. Andreasberg I als Gegner. Nachdem beide Teams in der Vorwoche punkten konnten, hofft man diesmal zumindest auf einen Teilerfolg. Dies wird aber sicher schwer werden, denn die Teams aus dem Oberharz haben aus den letzten Jahren bereits  Punktspiel-Erfahrung. Pöhlde I ist wie die VG II noch ungeschlagen. Northeim unterlag in der Vorwoche gegen zwei Pöhlder Teams und ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. Spannung ist also garantiert.

Die Herren der Volleyball-Gemeinschaft haben am Samstag ab 15 Uhr ihr Bezirksliga-Punktspiel beim 1. VC Pöhlde III vor sich. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass diesem  Derby große Bedeutung zukommt. Beide Teams stehen punktgleich auf den Plätzen 7 und 8, nur durch drei Sätze voneinander getrennt. Der Sieger hält Anschluss an das Mittelfeld, wogegen der Verlierer in akuter Abstiegsgefahr bleibt. Die Pöhlder sind als Gastgeber favorisiert, zumal sie in eigener Halle meist in Bestbesetzung antreten können, die Herren der VG LaPeKa/Osterode werden sich jedoch nicht kampflos geschlagen geben.

Schließlich reisen die Damen I der Volleyball-Gemeinschaft ebenfalls am Samstag nach Göttingen, um im Max-Planck-Gymnasium ab etwa 17 Uhr gegen die VSG Göttingen II ihr nächstes Bezirksliga-Punktspiel zu bestreiten. Die VSG II spielte in den letzten Jahren als „Grelli II“ immer um den Titel mit, allerdings mussten sich die Göttingerinnen in den letzten beiden Spielen gegen Nesselröden und Weende III geschlagen geben. Daher hoffen auch die VG-Damen um Trainerin Susanne Cordes, in Göttingen erneut „gut mitzuspielen“ und vielleicht zu punkten.