Startseite
Neuigkeiten
Pressespiegel
Beach-Volleyball
City-Beachcup
Trainingszeiten
Spielpläne usw.
Archiv 2008/09
Geschichte
Impressum
Spielbericht 20.02.2010

VG-Herren verschenken Sieg in Hedemünden

Damen II der VG in Nesselröden ohne Chance

Pressemitteilung vom 21.02.2010

LaPeKa/Osterode (Co) Am kommenden Samstag waren nur zwei Teams der VG LaPeKa/ Osterode im Punktspieleinsatz.

Die Damen II der VG LaPeKa/Osterode hatten beim TSV Nesselröden II ein Kreisliga-Nachholspiel zu bestreiten. Obwohl man sich nach den letzten Erfolgen durchaus eine Chance ausgerechnet hatte, war man in der kleinen Halle in Nesselröden ohne Chance. Mit 14:25, 21:25 und 19:21 und damit 0:3 Sätzen unterlag man klar. „In Normalform hätte das Team  hier gewinnen können, aber die Mannschaft präsentierte sich heute weit unter ihren Möglichkeiten!“, so VG-Trainerin Susanne Cordes nach dem Spiel. Es spielten Ankileta Gjini, Darja Kaluger, Mareike Kumm, Katharina Renner, Mona Schwerthelm und Linna Sommer. Bereits am heutigen Dienstag findet ab 19 Uhr in Northeim ein Punktspiel bei DJK Kolping Northeim II statt, das vom letzten Spieltag (06.03.) wegen der Überschneidung mit den Jugend-Landesmeisterschaften vorgezogen wurde.

Die Herren der VG LaPeKa/Osterode verschenkten im Bezirksliga-Nachholspiel beim MTV Hedemünden einen schon sicher geglaubten Sieg. Obwohl der VG nur ein „Rumpf-Team“ mit sechs Spielern zur Verfügung stand, konnte man die Gastgeber zunächst klar beherrschen. Mit 25:17 ging der erste Satz an die VG und auch im zweiten Durchgang war die VG nach wechselnden Führungen am Ende mit 25:23 vorn. Voller Konzentration ging die VG den dritten Satz an und bis zum 22:17 lag man immer deutlich vorn. Hedemünden fand aber wieder besser ins Spiel und die VG-Angreifer konnten nicht mehr wie gewohnt punkten. Punkt für Punkt schmolz die VG-Führung, doch beim Stand von 24:22 hatte man bereits zwei Matchbälle. Nachdem die VG diese Chancen ungenutzt ließ, glich Hedemünden aus und gewann nach einer äußerst umstrittenen Schiedsrichterentscheidung diesen Satz noch mit 26:24. Die VG hielt zwar im vierten Satz das Spiel weiterhin offen, musste sich aber erneut knapp mit 22:25 geschlagen geben. Auch der Entscheidungssatz war hart umkämpft, am Ende hatte aber Hedemünden das Glück und gewann mit 15:13 und damit 3:2 Sätzen. Für die VG-Herren ist das eine bittere Niederlage, da man so kurz vor einem klaren Sieg gestanden hatte. In den verbleibenden drei Spielen dürfte es für die VG jetzt schwer werden, den Abstiegsplatz noch zu verlassen. Es spielten Dr. Joachim Cordes, Holger Harms, Iwan Heckmann, Sebastian Knoth, Stefan Löding und Frederic Traupe.