Startseite
Neuigkeiten
Trainingszeiten
Spielpläne usw.
Archiv 2008/09
Fotos
Geschichte
Impressum
Spielbericht 21./22.02.2009

Klare Niederlagen für VG-Bezirksliga-Teams

VG-Damen II machen kurzen Prozess

 Pressemitteilung vom 22.02.2009

LaPeKa/Osterode (Co) Am Wochenende waren die Damen I und II sowie die Herren der VG LaPeKa/Osterode im Punktspieleinsatz. Chancenlos waren dabei die Bezirksliga-Damen I in Hattorf und die Bezirksliga-Herren in Pöhlde. Die Damen II dagegen setzten ihren Siegeszug in der Meisterrunde der Kreisliga fort.

Die Damen I der VG konnten beim Meister TVG Hattorf nur im ersten Satz beim 20:25 mithalten. Die Folgesätze gingen mit 14:25 und 11:25 klar verloren. Die VG-Damen um Spielertrainerin Anja Biel müssen nun am letzten Spieltag (07.03.) in Herzberg beim Tabellenletzten punkten, um sich Platz 7 endgültig zu sichern. Dieser Platz bedeutet die Teilnahme an der Relegation zum Verbleib in der Bezirksliga, den die Damen aus LaPeKa und Osterode anstreben. Für die VG I spielten: Anja Biel, Kim Deparade, Svenja Hubensack, Saskia Lessenich, Elke Preuß, Ann-Christin Seyer, Ann-Christin Weihmann und Daniela Wunderlich

Die Herren der Volleyball-Gemeinschaft waren in ihrem Bezirksliga-Spiel gegen Spitzenreiter 1.VC Pöhlde II ohne Chance. Pöhlde hatte vorher glücklich mit 3:2 gegen den Tabellendritten SG Echte/Kalefeld gewonnen und ging entsprechend motiviert in die Partie. Die VG-Herren offenbarten in der kleinen Pöhlder Halle dagegen Annahmeschwächen und gaben die ersten beiden Sätzen klar mit 13:25 und 14:25 ab. Erst im dritten Satz hielt man die Begegnung lange Zeit offen, um dann aber doch mit 17:25 zu unterliegen. Auch die Herren der Volleyball-Gemeinschaft müssen nun am letzten Spieltag in eigener Halle gegen SuS Tettenborn und den MTV Hedemünden punkten, um vielleicht doch noch den angestrebten Klasenerhalt zu schaffen.Die VG spielte mit Gunter Elias, Holger Harms, Ivan Heckmann, Sebastian Knoth, Stefan Löding, Frederic Traupe, und Peter Warneke unter Betreuung von Dr. Joachim Cordes

Am Sonntag schließlich traten die Mädchen der VG-Damen II in Nesselröden zu ihrem vorletzten Spiel in der Meisterrunde der Kreisliga an. Nesselröden als Vizemeister im Kreis Göttingen wurde unterstützt durch zahlreiche Zuschauer, doch die VG-Mädchen hatten nur in der ersten Hälfte des Auftaktsatzes Probleme. Diese lagen aber mehr an der ungewöhnlichen Zeit am (Faschings-)Sonntagmorgen und an der kleinen Halle als am Gegner. Nachdem man im ersten Durchgang die 17:14-Führung zum 25:14-Satzgewinn ausbauen konnte, ließ man den Gastgeberinnen im zweiten Satz beim 25:5 (!) keine Chance. Es genügten dabei fast die zwei Serien starker Aufschläge, um den Gegner zu bezwingen. Im dritten Satz ließ man im sicheren Gefühl des Siegs zwar einige Punkte mehr zu, aber mit 25:11 war auch dieser Satz eine einseitige Angelegenheit für die Schützlinge von Trainerin Susanne Cordes. Den 3:0-Erfolg für die VG II erzielten Melissa Cordes, Alena Knabe, Annika Oberbeck, Melanie Oberbeck, Kristin Preuß und Celina Tämmerich.