Startseite
Neuigkeiten
Beach-Volleyball
City-Beachcup
Trainingszeiten
Spielpläne usw.
Archiv 2008/09
Geschichte
Impressum
Spielbericht 21./22.11.2009

VG-Damen I mit klarem 3:0-Sieg in Lenglern

U18 schrammt hauchdünn am Regions-Titel vorbei

Pressemitteilung vom 22.11.2009

LaPeKa/Osterode (Co) Am Wochenende waren beide Damen-Teams sowie die weibliche U18  der VG LaPeKa/Osterode im Einsatz. Licht und Schatten gab es für die beiden Damen-Teams am Samstag. Pech hatte die weibliche U18.

Die Damen I der Volleyball-Gemeinschaft lösten die Aufgabe in ihrem Bezirksliga-Punktspiel bei der SG Lenglern souverän. Der noch sieglose Tabellenletzte hatte sich für dieses Spiel viel vorgenommen und trat sehr engagiert auf. Die VG I bestimmte aber sofort das Spiel und mit 25:18 ging der erste Satz klar an die junge Mannschaft aus LaPeKa und Osterode. Auch im zweiten Satz agierte die VG I druckvoller, obwohl man mit zahlreichen vergebenen Aufschlägen die Gastgeber immer wieder zu Punkten kommen ließ. Nach einer 24:17-Führung wurde es noch einmal eng, mit 25:22 wurde aber auch dieser Satz gesichert.

Zu Beginn des dritten Satzes nahm das VG-Team eine „Auszeit“ und lang schnell mit 2:8 zurück. Nicht zuletzt durch eine Aufschlagserie von Geburtstagskind Annika Oberbeck verwandelten die VG-Damen diesen Rückstand aber in eine 19:10-Führung und jetzt klappte auch im Angriff alles. Mit einem 25:16 wurde schließlich auch dieser Satz gewonnen und der  3:0-Auswärtssieg sehr zur Freude von VG-Trainerin Susanne Cordes unter Dach und Fach gebracht.

Die VG I hat durch diesen Erfolg wieder Anschluss an das Mittelfeld der Bezirksliga-Tabelle gefunden und kann optimistisch in die anstehenden Heimspiele gegen Grone Ii und Weende III am 28.11.2009 in der Lindenberghalle gehen. Die VG LaPeKa/Osterode I spielte mit Ann-Katrin Beck, Melissa Cordes, Susanne Cordes, Annika Oberbeck, Melanie Oberbeck, Kristin Preuß und Celina Tämmerich.

 

Die Damen II der VG LaPeKa/Osterode hatten ihr Kreisliga-Punktspiel ebenfalls am Samstag  bei der SG Volleyball Münden IV zu bestreiten. Gegen das junge Team der Gastgeber beherrschte die VG II den ersten Satz mit 25:14. Im zweiten Satz lief aber beim 17:17-Zwischenstand nichts mehr und mit 17:25 musste der Satzausgleich hingenommen werden. Im dritten Satz war dann die VG II wieder mit 25:19 vorn, fiel aber im nächsten Durchgang nach einer 10:9-Führung bis auf 10:16 zurück. Die VG-Damen II kam zwar wieder heran, die entscheidenden Punkte machten aber die Gastgeberinnen zum 25:21.

Im Entscheidungssatz lag die VG II durchweg in Führung, da die jungen Spielerinnen der Gastgeber jetzt Nerven zeigten. Mit 8:5 wurden die Seiten gewechselt und beim 13:11 war der Sieg für die VG II zum Greifen nah. Jetzt häuften sich aber auch auf Seiten der VG II die Fehler und brachten Münden wieder ins Spiel. Mit 13:15 ging dieser Satz noch verloren, was die bittere 2:3-Niederlage für die VG II besiegelte.

Für die VG II spielten Nelly Fuchs, Ankileta Gjini, Darja Kaluger, Vanessa Knappe, Mareike Kumm, Katharina Renner und Linna Sommer.

 

Schließlich spielten die Mädchen der weiblichen U18 der Volleyball-Gemeinschaft am Sonntag um den Regionsmeistertitel. Wie schon im Vorjahr traten die VG-Mädchen dabei mit mehreren Mädchen des TSV Schwiegershausen an. Nach dem Ausfall der beiden VG-I-Spielerinnen Kristin Preuß und Annika Oberbeck musste VG-Trainerin Susanne Cordes die Mädchen auf zum Teil neuen Positionen einsetzen. Gegen die SG Volleyball Münden lief daher zunächst noch nicht alles rund, doch mit 25:19 wurde der erste Satz in der Schlussphase gesichert. Im zweiten Satz gab es schon deutlich weniger Abstimmungsprobleme und mit 25:10 wurde der erwartete 2:0-Erfolg sicher gestellt. Gegen die Mädchen von DJK Kolping Northeim, die ihr Spiel gegen Münden ebenfalls klar mit 2:0 gewonnen hatten, ging es dann um den Titel des Regionsmeisters. Das VG-Team wurde nochmals umgestellt und die etatmäßige Zuspielerin Melissa Cordes spielte als Mittelblockerin wogegen Jana Großkopf auf die Zuspiel-Position ging. Dieser Schachzug ging auf, denn den ersten Satz konnten die Mädchen der VG LaPeKa/ Osterode mit 25:17 klar für sich entscheiden. Auch im zweiten Satz lag das VG-Team bis zum10:9 vorn, ehe sich die Gastgeberinnen aus Northeim fingen und durch ein 25:15 zum 1:1 ausgleichen konnten. Im Entscheidungssatz kämpften beide Teams auf Augenhöhe, aber meist hatte die VG die Nase vorn: 3:0, 4:1, 9:7, 10:8 und 13:12 stand es für die Mädchen aus LaPeKa und Osterode. Bei dieser Führung ging ein Aufschlag knapp ins Aus, Northeim ging seinerseits mit 14:13 in Führung und konnte schließlich noch mit 16:14 diesen Satz gewinnen, was die unglückliche 1:2-Niederlage der VG-Mädchen perfekt machte. Als Vizemeister wird das Team dennoch wie Northeim und Münden an den Meisterschaften im Bezirk Braunschweig, die am 17. Januar 2010 stattfinden, teilnehmen.

Für die U18 der VG LaPeKa/Osterode spielten Melissa Cordes, Verena von Daake, Jana Großkopf, Laura Spillner, Celina Tämmerich und Katrischa Zarins.

Unser Foto zeigt das U18-Team, das die VG LaPeKa/Osterode bei den Meisterschaften in der Region Südniedersachsen vertrat.