Startseite
Neuigkeiten
Pressespiegel
Beach-Volleyball
City-Beachcup
Trainingszeiten
Spielpläne usw.
Archiv 2008/09
Geschichte
Impressum
Spielbericht 27./28.02.2010

Teilerfolg der VG-Bezirksliga-Damen ist zu wenig

VG-Kreisliga-Damen beenden Saison mit Sieg in Weende

Pressemitteilung vom 28.02.2010

LaPeKa/Osterode (Co) Am Samstag hatten die Damen I und die Herren der Volleyball-Gemeinschaft ihre letzten Heimspiele der diesjährigen Bezirksliga-Saison zu bestreiten.

Die VG-Damen I erfüllten gegen das Schlusslicht der Bezirksliga SG Lenglern mit 3:0 ihre Pflicht, wobei man nach Satzgewinnen von 25:13 und 25:16 im dritten Satz die Zügel etwas schleifen ließ und nur knapp mit 25:22 gewann. Gegen den Tabellenzweiten VSG Göttingen II begann die VG I dann hoch motiviert und ging mit 7:0 in Führung. Die routinierte Göttinger Mannschaft stellte sich aber schnell auf das VG-Spiel ein und mit 13:25 ging dieser Satz dann doch noch klar verloren. Die Damen der VG I ließen sich aber nicht beirren. Im zweiten Satz lag man sogar bis zum 19:17 in Führung, um dann doch erneut mit 20:25 zu unterliegen. Danach musste VG-Trainerin Susanne Cordes erneute Umstellungen im Team vornehmen, da mit Kristin Preuß und Annika Oberbeck zwei Stammkräfte ausfielen. Die VG-Damen konnten nicht mehr an die vorherigen guten Leistungen anknüpfen und mit 11:25 ging der dritte Satz klar verloren, womit die 0:3-Niederlage gegen den neuen Tabellenführer besiegelt wurde. Da die Konkurrenz m Abstiegskampf (Weende III, Fürstenberg) erneut überraschend punkten konnte und Münden nur knapp mit 2:3 unterlag, bleibt die VG I trotz des Teilerfolges auf dem vorletzten Platz der Bezirksliga und hat nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt. Es spielten für die VG I Ann-Katrin Beck, Melissa Cordes, Svenja Hubensack, Alena Knabe, Annika Oberbeck, Melanie Oberbeck, Kristin Preuß, Ann-Christin Seyer, Celina Tämmerich und Ann-Christin Weihmann.

Die Herren der VG LaPeKa/Osterode starteten mit einem überraschenden 25:23-Satzgewinn in die Begegnung mit SuS Tettenborn. Danach musste man die Folgesätze allerdings mit 19:25 und 17:25 abgeben. Als Tettenborn im vierten Satz bereits mit 22:16 führte, schien das Spiel entschieden. Die VG-Herren gaben aber nicht auf. Lautstark unterstützt durch die VG-Damen-Teams holte man Punkt für Punkt auf und konnte diesen Durchgang noch mit 25:23 für sich verbuchen. Im entscheidenden fünften Satz war man dann aber mit 7:15 klar unterlegen, was die 2:3-Niederlage besiegelte. Gegen den 1. VC Pöhlde III spielte die VG dann zwar gut mit, man hatte beim 0:3 mit Satzergebnissen von 16:25, 20:25 und 16:25 aber keine reelle Siegchance. Nach diesen Niederlagen bleibt die VG Letzter der Bezirksliga und man müsste am letzten Spieltag schon beim Tabellenzweiten Echte/Kalefeld gewinnen, um den Abstiegsplatz noch verlassen zu können. Die VG spielte mit Holger Harms, Iwan Heckmann, Sebastian Knoth, Max Kraemer, Andreas Seyer, Frederic Traupe und Peter Warneke.

Am Sonntag schließlich gewannen die VG-Damen II ihr letztes Kreisliga-Punktspiel beim Schlusslicht TuSpo Weende V. Zwei Sätze lang konnte die VG II an die guten Leitungen des Spieles in Northeim anknüpfen, denn man gewann klar mit 25:15 und 25:14. Danach ließ aber die Konzentration merklich nach und man brachte die junge Weender Mannschaft durch viele Eigenfehler wieder ins Spiel zurück. Erst beim 21:24-Rückstand konnte Mannschaftsführerin Mareike Kumm mit einer Serie guter Aufschläge wieder Ruhe ins VG-Spiel bringen und mit 26:24 wurde der erwartete 3:0-Erfolg sichergestellt. Die VG II beendet die Kreisliga-Saison damit auf einem guten 5. Platz mit 20:12 Punkten. Für die VG II spielten Annett Bachmann, Nelli Fuchs, Darja Kaluger, Mareike Kumm, Mona Schwerthelm und Linna Sommer.