Startseite
Neuigkeiten
Trainingszeiten
Spielpläne usw.
Archiv 2008/09
Fotos
Geschichte
Impressum
Spielbericht 28.02./01.03.2009

Weibliche U18 der VG bei Landesmeisterschaften

Im “Konzert der Großen” beim Volleyball mitgespielt

Pressemitteilung vom 01.03.2009

 

LaPeKa/Osterode (Co) Am Wochenende konnten sich die Mädchen der weiblichen U18  der VG LaPeKa/Osterode bei den Landesmeisterschaften in Wettbergen/Hannover mit der Volleyball-Elite in Niedersachsen messen.

Die Auslosung vor Turnierbeginn bescherte den VG-Mädchen gleich zum Auftakt einen “dicken Brocken”: SV Bad Laer, Top-Favorit und letztjähriger deutscher Meister als C-Jugend. In den Reihen der “Weltauswahl” des Weser-Ems-Meisters stand unter anderem eine Spielerin aus dem Volleyball-Internat Berlin (SV Olympia Berlin) und eine Zweitliga-Spielerin des USC Münster. Mit 6:25 und 7:25 mussten die Mädchen der Volleyball-Gemeinschaft dann auch die klare Überlegenheit der Gegner anerkennen. Gegen den VfL Werstercelle, Vizemeister aus dem Bezirk Lüneburg, hoffte man anschließend auf eine Siegchance, doch die VG-Mädchen fanden nicht zu ihrem Spiel und zeigten nicht ihre gewohnte Leistung: Annahmeschwächen machten den Spielaufbau schwer und man konnte den Gegner nur selten unter Druck setzen. Mit 13:25 und 14:25 musste man schließlich eine unnötig klare Niederlage hinnehmen, womit der Sprung in die Endrunde verpasst wurde.

In der Trostrunde um Platz 9 begann das VG-Team aber wie ausgewechselt und die Mädchen aus LaPeKa und Osterode zeigten endlich ihr Leistungsvermögen und ihre Bereitschaft, auch fast verlorene Sätze noch umzudrehen. Mit 27:25 (nach Abwehr eines Satzballes) und 25:10 gelang ein hoch verdienter 2:0-Erfolg gegen den TuS Lachendorf. So waren nicht nur die VG-Mädchen endlich wieder mit viel Spielfreude dabei, auch Trainerin Susanne Cordes war mit dem Abschluss des ersten Turniertages sichtlich zufrieden.

Am Sonntag warteten mit dem MTV Salzgitter und mit DJK Northeim die beiden Bezirks-Rivalen auf die VG-Mädchen und gleich in ihrem ersten Spiel ging es gegen das Nachbar-Team aus Northeim. Die VG-Mädchen spielten dabei “auf Augenhöhe” mit dem Team aus der Bezirksklasse und mussten sich erst in der Schlussphase des ersten Satzes unglücklich mit 22:25 geschlagen geben. Im zweiten Satz passierten zur Satzmitte aber wieder einige unnötige Annahme- und Aufschlagfehler, was einen klaren 7:17-Rückstand zur Folge hatte. Danach waren die Mädchen aus LaPeKa und Osterode wieder gleichwertig, der Satzverlust mit 16:25 war aber nicht mehr zu verhindern. Gegen den Bezirksmeister aus Salzgitter spielte man anschließend ebenfalls gut mit, doch mit 17:25 und 15:25 musste man sich auch hier geschlagen geben.

So blieb am Ende Platz 11 im Kreis der „Großen“ des niedersächsischen Volleyballs für das junge VG-Team, das mit folgenden Spielerinnen antrat: Melissa Cordes, Verena von Daake, Tabea Georges, Jana Großkopf, Annika Oberbeck, Kristin Preuß, Linna Sommer und  Celina Tämmerich.

Landesmeister der U18 wurde nach einem packenden und hochklassigen Endspiel der SV Bad Laer vor SC Union Emlichheim.

Unser Foto zeigt die U18-Mädchen der VG LaPeKa/Osterode bei der Eröffnungsfeier der Landesmeisterschaften.